Testbeitrag 3

Die Thomas-Gilde wurde am 7. März 1949 als christliche Gilde am damaligen Festtag des Hl. Thomas von Aquin (1225 – 1274) in Hamburg gegründet. Der mittelalterliche Begriff der „Gilde“ steht bis heute für den Zusammenschluss Gleichgesinnter in einem geschützten Raum.

Der Kirchenlehrer Thomas von Aquin – der Namenspatron unserer Gilde – hat dargelegt, dass Glaube und Vernunft keine sich ausschließenden Erkenntnisformen sind, sondern zwei sich ergänzende Zugänge, die eine Wahrheit zu finden. Beide Zugänge zu berücksichtigen, ist ein Grundgedanke bei der Erstellung unseres Jahresprogramms.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.